Archiv der Kategorie: Symbolik

Die RAF (Rote Armee Fraktion) und die Bedeutung ihres Symbols

Die RAF (Rote Armee Fraktion) war eine Terrorgruppe die nicht nur  gegen die Gleichgültigkeit mit der die Menschen in der Bundesrepublik den Krieg in Vietnam hinnahmen protestierten, sie waren auch gegen den Kapitalismus und Imperialismus. Ulrike Meinhoff und Andreas Baader waren die Köpfe dieser Gruppe. Daher wird diese Fraktion teilweise auch als Baader- Meinhoff-Komplex bezeichnet.
Sie versuchten mit Artikeln, gezielten Mordanschlägen an Führungspersonen und Hungerstreiks auf ihre Ziele aufmerksam zu machen. Auf Grund von Missverständnissen der Ziele der alten Baader-Meinhoff-Gruppe und der neuen Anhänger, wurden die Aktivitäten brutaler und terroristischer.

Symbol:

Das Symbol der RAF war ein roter Stern auf der eine Waffe lag und die Initialen der Fraktion.

Der Rote Stern wird von vielen Kommunisten als Symbol genommen. Das hängt damit zusammen das dieser Stern bei der Oktober-Revolution 1917 als Symbol der Kommunisten benutzt wurde. Viele jedoch wissen nicht dass dieser Stern auch noch andere Bedeutungen hat. Zum Beispiel hat China einen solchen Stern auf ihrer Flagge. Dort jedoch steht dieses Symbol nicht für Kommunismus sondern als Freiheitssymbol.

Auch für die Arbeiterkämpfe am 1. Mai jeden Jahres wird dieser Stern genutzt. ( 5 = Zacken, 5 = Finger)

Das Gewehr auf dem Symbol habe ich fälschlicher Weise als eine MP 40 beschrieben. Es ist natürlich eine Heckler&Koch MP5.

Quellen:

Text:
http://www.rafinfo.de/faq/sonstiges/was_bedeutet_der_stern.370.php
http://www.hdg.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschland/NeueHerausforderungen/Linksterrorismus/roteArmeeFraktion.htm
http://www.bpb.de/themen/TSS56U,0,0,Die_Geschichte_der_RAF.html
Bild :
http://www-e.uni-magdeburg.de/krohnke/sternstu/Bild/bsrsraf.png
 

Das Hakenkreuz

Das Hakenkreuz wird meist ausschließlich mit dem nationalsozialistischen Regime in Verbindung gebracht. Was die meisten nicht wissen (inklusive Nationalsozialisten) ist, dass das Hakenkreuz ursprünglich ein aus den asiatischen Ländern kommendes Sonnenrad ist und als Zeichen des Heils und der Wende zum Glück galt.

In der Zeit als die Regierung Hitlers anbrach bekam das Kreuz eine neue Bedeutung. Der österreichische Anthropologe Guido von List verbreitete Ende des 19. Jahrhunderts, dass das Hakenkreuz angeblich ein „arisches“ Symbol darstellt und für die „Reinheit des Blutes“ steht.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts verwenden aggressive Nationalsozialistische Gruppen dieses Zeichen als Symbol einer Einheit und „des Kampfes für den Sieg das arischen Menschen“.

Quellen :
Bild : http://imageshack.us/photo/my-images/841/swastikabyavixjpglowres.jpg/
Text: http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/hakenkreuz/index.html

„A“, wie Anarchie

A, wie Anarchie

"A", wie Anarchie

Anarchie bedeutet bei uns im Deutschen so viel wie “Herrschaftslosigkeit“ oder “Gesetzlosigkeit“. Dort wo Anarchie herrscht, hat niemand das Sagen. Hier gibt es keine Volksvertreter im Parlament, keine staatliche Gewalt und keine Monarchie oder irgendeine sonstige Herrschaftsform.

Anarchisten, setzen sich für vollkommene Freiheit des Menschen ein. In der Anarchie gilt, jeder lebt wie er will und es gibt keine Gesetze. Es gibt kein Land, indem eine Regierung lebt, welche sich selbst als anarchisch bezeichnen würde. Dennoch gibt es Länder, in denen die Staatsgewalt so schwach ist, dass Gruppen gegeneinander kämpfen und die Regierung keinen Rückhalt im Volk hat.

Zum Beispiel das Afrikanische Land Sudan, hier haben Bürgerkriege und korrupte Regierungen dazu geführt das die staatliche Ordnung zusammengebrochen ist.

Anarchie – erstrebenswert oder doch nur Chaos?

Das sieht wohl jeder anders.

Die Anarchie hat kein offizielles Symbol, hauptsächlich werden verschiedene Variationen von dem „A“ für Anarchie verwendet.

Symbole für Anarchie

Hammer und Sichel – Das Zeichen des Kommunismus

Hammer und Sichel

diese Zeichen wurde durch die Sowjetunion im 20. Jahrhundert bekannt. Es war auf Flaggen oder Zahlungsmitteln zusehen. Die Zeichen stehen für die Symbolisierung des „Arbeiter- und Bauernstaates“ gleichzeitig im Bündnis mit der Intelligenz.

Kommunismus ist eine mehrdeutige Bezeichnung für

  1. Vorstellung von einer herrschaftslosen Zukunftsgesellschaft, die auf Gemeineigentum beruht und den Menschen freie Bedürfnisbefriedigung erlaubt
  2. die politische  Bewegung, die diese Zukunftsgesellschaft anstrebt
  3. die Ideologie der kommunistischen Bewegung (Marxismus-Leninismus)

Das Ziel des Kommunismus ist alle Menschen gleich zu sehen, alle gleich zu behandeln und ihnen das gleiche Recht zu zustehen. Dazu gehört die Vorstellung, dass Produktionsmittel, Güter und Eigentum allen gehört und von allen genutzt werden soll. Dennoch ist dies nur eine Vorstellung, denn es wird immer Menschengruppen geben, die ihre Individualität genießen, Eigentum besitzen und Reichtümer behalten bzw. anhäufen wollen.